NdFeB Neodym Eisen Bor Magnete

NdFeB Magnete zählen zu den Seltenerdmagnete. Sie haben das höchste Energieprodukt und größte Remanenz. Neben Neodym, Eisen und Bor werden der Grundlegierung auch weitere Seltenerdmetalle (z.B. oft Dysprosium, Terbium, Praseodym) hinzugefügt, um die maximale Einsatztemperaturen bei guten magnetischen Eigenschaften zu verbessern. Zwar können maximale Arbeitstemperaturen von bis zu 240 Grad mit NdFeB Magneten realisiert werden, aber es sind dann auch die höheren Temperaturkoeffizienten im Vergleich zu den SmCo-Magneten zu berücksichtigen. 

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Beschichtungsmöglichkeiten, um einen ausreichenden Korrosionsschutz zu erzielen. Handelsübliche NdFeB-Permanentmagnete werden in der Regel mit einer metallischen Beschichtung oder eine Kunststoffschicht (meist Epoxidharze) vor Umwelteinflüssen geschützt. Die Art der Beschichtung hat auch eine Bedeutung für die Weiterverarbeitung (z.B. Verkleben).

Scroll to Top